leadventures & Eberhard Karls Universität Tübingen
Navigation 1

Durchstarten mit Geist und Kultur - Berufschancen für Geisteswissenschaftler und Existenzgründer

Sponsoren
Home

» Durchstarten mit

Geist und Kultur «

Berufschancen und Existenzgründung
für Geisteswissenschaftler/innen

 

Samstag und Sonntag vom 29. – 30. November 2008
Brechtbau, Wilhelmstr. 50 in Tübingen

 

Unter der Schirmherrschaft

von Prof. Bernd Engler, Rektor der Eberhard Karls Universität Tübingen und Herrn Boris Palmer, Oberbürgermeister der Universitätsstadt Tübingen

 

Die erfolgreiche Veranstaltung „Gründen mit Geist und Kultur“ des letzten Jahres wird fortgesetzt: In einer Kooperation vom Career Service der Universität Tübingen und dem Unternehmensdachverband leadventures e.V. vermitteln am 29. und 30. November praxiserfahrene Expert/innen ihr Wissen in Vorträgen, Workshops und an Infoständen.

 

Ihre Berufschancen als Geisteswissenschaftler/innen sowie Voraussetzungen erfolgreicher Selbstständigkeit stehen im Zentrum der Präsentationen und Informationsangebote. Sind Sie Fit für das Bewerbungsgespräch? Wie gewinne ich Neukunden? Auf diese und viele andere Fragen erhalten Sie hier praxisbezogene Antworten.

 

Darüber hinaus bieten die Tage die Möglichkeit, zeitlich koordiniert und lokal gebündelt ein direktes Kennenlernen von Unterstützungs- und Beratungsangeboten der Universität und anderer Einrichtungen bei der Berufsorientierung, zum Beispiel durch den Check von Bewerbungsunterlagen und dem Informationsangebot der Arbeitsagentur.

 

Firmen, Verbände, Universitätseinrichtungen, neue Studiengänge und Studierendenvereinigungen stellen sich an Informationsständen vor. Zwischen den Veranstaltungen bieten sich vielfältige Möglichkeiten, eigene Netzwerke aufzubauen, ohne die sich das Berufsleben nicht meistern lässt.

 

Ein moderiertes Gesprächsforum bietet Ihnen Raum für eigene Fragen zur Existenzgründung oder dem Berufsalltag, zu spezifischen Berufswegen sowie zu individuellen Perspektiven.

 

Den Abschluss der zweitägigen Tagung bildet am Sonntag um 16 Uhr eine Podiumsdiskussion, auf der die wichtigsten Fragen der Studierenden und anderer Besucher mit Verantwortlichen aus Universität, Politik und Wirtschaft diskutiert werden.

Programm
Anmeldung
Presse
Kontakt/Impressum
Navigation 2